top of page

Authentische Karriere: Nutze deine Einzigartigkeit für berufliche Erfolge & deine Führung




Authentische Karriereentwicklung

Wie du deine Einzigartigkeit für berufliche Erfolge, deine Sichtbarkeit und deine Führungsarbeit nutzen kannst.


In der heutigen Geschäftswelt, die von Wettbewerb und Veränderung geprägt ist, kann die Fähigkeit zur authentischen Karriereentwicklung den Unterschied zwischen Erfolg und

Stagnation ausmachen.


Statt dich in die Normen und Erwartungen anderer zu zwängen, geht es darum, deine Einzigartigkeit zu erkennen und sie als deinen größten Vorteil und Motor für dich einzusetzen.


Warum Authentizität so wichtig ist


Authentizität ist mehr als nur ein Buzzword. Sie ist der Schlüssel zu einer erfüllten und erfolgreichen Karriere. Wenn du authentisch bist, bringst du deine wahre Persönlichkeit und deine individuellen Stärken in deine Arbeit ein.


Das bedeutet nicht, dass du deine Schwächen ignorierst, sondern dass du sie akzeptierst und an ihnen arbeitest, um dich sicher zu fühlen, aber nicht ständig den Fokus auf sie richtest. Authentische Menschen sind oft zufriedener mit ihrer Arbeit, weil sie sich mit ihrer Individualität einbringen, ihre Relevanz hinter ihrem Tun erkennen und, weil sie erkennen, was genau den Unterschied durch ihr Zutun macht.


 

Aus Human Design Sicht können wir Thesen aufstellen, dass Menschen sehr, ja sogar sehr gerne arbeiten. 70% der Menschen sind (Manifestierende) Generatoren – Umsetzer:innen und Spezialisten:innen. Auch Energietypen genannt und sind für die Arbeit und das Beitragen geschaffen. Aber bitte nicht falsch verstehen: ich spreche nicht vom Arbeiten bis zum Umfallen, sondern davon, dass sie gerne ihre (Lebens-)Energie für Themen, Aufgaben, Herausforderungen investieren, die ihrer Freude entspringen, die sie abends befriedigt ins Bett fallen lassen. Energietypen wollen gerne etwas in die Welt bringen, wollen in Teams etwas bewegen, wollen einen Beitrag leisten und darüber das Gefühl haben, relevant zu sein.


Übrigens sind die anderen 30% in unserer Arbeitswelt nicht wegzudenken. Sie wissen die übersprudelnde Energie "einzufangen", in die richtigen Kanäle zu verzweigen und für Effizienz zu sorgen. Jede/r hat seinen Platz und sollte seiner Energie, seiner Fähigkeit und Persönlichkeitsmerkmale entsprechend eingesetzt sein.


 

Sich so einbringen zu dürfen, wie es einem entspricht. Davon träume ich. Jede/r einzelne kann das durch Bewusstsein unterstützen. Je besser du dich „fühlen“ kannst, je besser du weißt was dir authentisch entspricht, in dir etwas anklingen lässt, desto erfüllter, zufriedener und freudvoller wird sich Arbeit für dich anfühlen und desto erfolgreicher wirst du in dem sein, was du tust. Es steht hier nicht immer unmittelbar das Ergebnis im Vordergrund, sondern der Weg, der Prozess und das Gefühl, „etwas (gemeinsam) gepackt“ zu haben. Es empfiehlt sich nicht immer das Ergebnis im Blick zu haben, sondern die einzelnen Etappen, die zum Ergebnis führen. Vor allem, da uns "relevant sein" ein wichtiges Anliegen ist und sich Relevanz nicht immer über das Endergebnis abbilden lässt.


Ich erlebe z.B. Menschen in Support-Funktionen, im Backoffice, im Finanzbereit - jene, die wichtiger Part für das Gesamtergebnis sind - oftmals frustriert, weil letztlich nur der Marketing- und Verkaufsbereich bejubelt wird und die Meinung vorherrscht "der Verkauf sichert unsere Arbeitsplätze". Ja, sicherlich. Aber ohne Backup, ohne sauberen Strukturen im Hintergrund könnte nach Außen nicht erfolgreich agiert werden. Zum Schluss kurz zu Danken, Teil des Erfolges zu sein ist eines, jene Teilbereiche herauszuheben, die konkret zum Ergebnis beigetragen haben, etwas anderes.



WOHIN ZIEHT ES DICH MAGISCH?




Du bist besonders erfüllt und gut in jenen Bereichen, wo es dich magisch hinzieht. Und das ist bei jedem etwas unterschiedlich gelagert. Es fängt dabei an, sich seiner Talente und Kompetenzen bewusst zu sein, aber auch zu spüren, welches Umfeld, welche Menschen mich darin unterstützen in meine Kraft zu kommen. Suche ich Sicherheit oder Abwechslung. Agiere ich laut oder leise. Lerne ich aus Erfahrungen der Vergangenheit oder entwickle ich mich anhand von Trial & Error weiter und möchte ich mich Ausprobieren mit dem Risiko auch fallen zu dürfen. Bin ich risikoavers oder risikobereit. Extra- oder introvertiert? Dynamisch oder ruhig und bedacht. Schnell oder langsam. Optimistisch oder tendenziell pessimistisch.


Nichts ist falsch oder gut! Nichts ist besser oder schlechter.


Du darfst jene Aufgaben wählen, die dir entsprechen, die dich wachsen lassen und nicht „klein“ halten. Ein Umfeld wählen, dass dir und deinen Fähigkeiten und Persönlichkeit entspricht. Dir Menschen aussuchen, die dich unterstützen, ergänzen, divers zu dir sind, um gemeinsam zu wachsen.


Neben eigenem Bewusstsein und der Fähigkeit dieses benennen zu können, bedarf es für authentische Entwicklung Unternehmen, die eine Grundüberzeugung besitzen, nicht Arbeit gegen Geld zu tauschen, sondern Angebote zu machen, wo mitgestaltet und mitpartizipiert werden kann und diese Grundhaltung auch von den Führungskräften unterstützt wird. Nicht aus dem Gefühl eines Samariters bzw. Wohltäters, sondern aus einem tiefen menschlichen aber auch tiefen unternehmerischen Interesse heraus,


Arbeitgebern:innen der Zukunft wird es wichtig sein, dass Mitarbeiter:innen Freude an der Arbeit haben. Sie erkennen, dass Freude ein elementarer Wirtschaftsfaktor sein kann – und zwar nicht aus einer Halligalli-Gesellschaft heraus gedacht – sondern wirklich aus der ganz menschlicher Perspektive heraus, dass Co-Kreation und Zusammenarbeit auf einem Nährboden der Freude erwachsen.


Es stellt sich nicht mehr die Frage oder der Wunsch nach "mitdenkenden" Mitarbeitern:innen, weil bei dieser Grundhaltung "Menschen ein freudvolles Umfeld zu schaffen in dem mit gestaltet und mit partizipiert werden kann", "mitdenken" eine logische Konsequenz ist. Menschen wollen aktiv im Austausch sein und haben ein hohes Eigeninteresse am Weiterkommen und Output ihrer Arbeit.


Viele Arbeitgeber:innen sind noch in alten Paradigmen gefangen "wer zahlt, schafft an". Diplomatischer ausgedrückt " wir zahlen gutes Geld und dürfen dafür gut und gerne hohe Leistung erwarten". Würde man jedoch über oben beschriebene Werte und Haltungen Menschen für das eigene Unternehmen gewinnen, würde man jene Menschen in sein Unternehmen ziehen, die sich diesen Werten verbunden fühlen und gerne dafür einen Beitrag leisten. Geld als Basis, Freude, Committment und Bedeutungsfindung als wichtigste Zutaten, um gemeinsam erfolgreich zu sein.


Umgekehrt ist Arbeit in unserer Gesellschaft oftmals noch mit Lohnarbeit verbunden "Arbeit gegen Lohn" und deshalb der Irrglaube vorherrschend, - spitz formuliert - es müsse anstrengend, mitunter freudlos sein und wäre "nur" Mittel zum Zweck. Darin Berufung zu suchen hätte keinen Nährboden und wecke zu hohe Erwartungen an die Arbeit. Im Zusammenhang mit Berufung kann ich diesem Argument noch etwas abgewinnen, aber nicht hinsichtlich innerer Freude und Bedeutungsfindung.


Auf was ich hinaus will: würden wir Individualität im Arbeitskontext mehr Raum geben, uns so einbringen und gesehen fühlen, wie es uns entspricht und Freude bzw. Bedeutungsfindung wieder in diesem Kontext einen wichtigen Stellenwert einräumen, dann wäre Arbeit vielleicht nicht mehr mit Lohnarbeit in Zusammenhang gebracht,

Wäre der Blick von Arbeitgebern:innen nicht der, "wer zahlt, schafft an", sondern der "wer einen wertvollen Beitrag leistet - wobei "wertvoll" einer Differenziertheit bedarf - wird dementsprechend entlohnt, könnte Freude und Leistung nebeneinander koexistieren. Seine Individualität einbringen zu lernen, dafür gesehen zu werden, sich relevant zu fühlen bringt automatisch Zufriedenheit und letztlich – davon bin ich überzeugt – Erfolg für alle Beteiligten. Vielleicht sei auch kurz erwähnt, dass innere Zufriedenheit, sich ob seiner Werte und Haltung verbunden zu fühlen, auch Plateuphasen bzw. auch Talsohlen und nicht nur Hochphasen durchstehen ließe.





Lasst uns dazu zurückkommen, Individualität als Hebel für Entwicklung zu nutzen, diese in den eigenen Fokus zu rücken und gleichzeitig darauf aufbauend zu erkennen, dass ein gestärktes, stabiles, selbstsicheres ICH einen viel größeren Beitrag zu einem WIR leisten kann.


Eine Methode, um deine Einzigartigkeit zu entdecken und zu verstehen, wie du sie in deiner Karriere einsetzen kannst, ist Human Design. Manche verfolgen mich ja bereits schon länger. Deshalb nur ganz kurz. Es ist ein Hilfstool, das wir uns in meiner Zusammenarbeit zu Nutze machen. Neben deiner Ausstattung von Geburt an – also jenes was dir in die Wiege gelegt wurde, um letztlich in diesem Leben deinen individuellen Weg zu gehen und Beitrag zu leisten -, unterstützt es dich, Klarheit über deine besten Arbeitsbedingungen, deine Kommunikationspräferenzen und deine optimalen Arbeitsweisen zu gewinnen.


Es öffnet Türen zu dir selbst, die du neugierig betreten darfst. Wo du nachfühlen kannst, ob dich diese Impulse irritieren, dir neue Zugänge zu dir und deinen Bedürfnissen ermöglichen oder sie dich eventuell sogar darin unterstützen, dich benennen und neu ausrichten zu lernen.


Manches ist uns so selbstverständlich, dass wir es gar nicht als Stärke wahrnehmen und benennen, geschweige denn für uns nutzen können. Und manche Masken, die wir aufgesetzt haben oder aufgesetzt bekommen haben, sind uns so vertraut, dass es uns Angst macht, diese abzusetzen. Und doch lebt es sich demaskiert so viel natürlicher und öffnen sich dadurch automatisch Türen, die einem so viel mehr entsprechen und dich nicht länger verbiegen lassen.

Deine Einzigartigkeit zu entdecken, zahlt sich also auf mehreren Ebenen aus.


Lass dich also auf dieses Experiment ein, dir nachzuspüren, in die Überprüfung zu gehen was dir entspricht und was nicht. Erlebe, welch spannenden Optionen sich plötzlich in dein Leben schieben. Wir sind alle einzigartig, aber oft wissen wir nicht, wie wir diese Einzigartigkeit nutzen können und wie sie uns hilft in unserem Fortkommen.


Positionierung und Markenbildung


Erfolgreiche Karriereentwicklung geht Hand in Hand mit einer starken persönlichen Marke. Deine Einzigartigkeit ist dein Markenzeichen. Indem du deine Einzigartigkeit nutzt, um dich von anderen abzuheben, kannst du deine Positionierung in deinem beruflichen Umfeld stärken. Menschen werden dich für das schätzen, was dich einzigartig macht.


Es ist ein Unterschied, ob du sachlich über dich sprichst, dir eine Marke kreiert hast, in dem Glauben, dass sie dir steht und gefällt, oder ob du dir selbst „treu“ bist. Dich spürst. Du selbst mit dir identifiziert bist und deinem Gegenüber mit innerer Klarheit begegnest.


Selbstkenntnis ist entwaffnend.

Ist herzerwärmend ehrlich, offen und gewinnend.



Authentizität im Berufsalltag


Es reicht nicht aus, authentisch zu sein, wenn es darauf ankommt. Authentizität sollte in deinen beruflichen Alltag integriert werden. Das bedeutet, dass du deine Einzigartigkeit in jeder Situation bewahrst, sei es in der Führung, bei der Zusammenarbeit im Team, in Verhandlungen oder bei der Problemlösung. Authentische Menschen sind oft diejenigen, die in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren bzw. aus einer inneren Mitte heraus Stabilität geben.



Wo dir deine Einzigartigkeit auf deinem Karriereweg nützlich ist.




Selbsterkenntnis: Dein Weg zur Authentizität

Selbsterkenntnis ist der Schlüssel zur Authentizität. Sie ermöglicht es dir, deine Persönlichkeit und deine Stärken in einem neuen Licht zu sehen. Das Human Design System ist ein mächtiges Werkzeug, um diesen Prozess zu erleichtern. Es gibt dir Einblicke in deine innersten Qualitäten, zeigt dir, wie du am besten Entscheidungen triffst, und offenbart deine einzigartigen Potenziale. Indem du dich selbst besser verstehst und dich darüber in Auseinandersetzung mit dir bringst, kannst du gezielt an deiner persönlichen Weiterentwicklung arbeiten.


Positionierung: Dein Platz im Rampenlicht

Sobald du ein tieferes Verständnis für dich selbst gewonnen hast, kannst du dich bewusst von anderen abheben. Identifiziere, was dich einzigartig macht, und betone diese Unterschiede in deiner beruflichen Positionierung. Dies bedeutet nicht, dass du versuchst, jemand anderes zu sein, sondern dass du deine Einzigartigkeit als Stärke nutzt. Deine Positionierung sollte klar und überzeugend vermitteln, warum du die beste Wahl für bestimmte Aufgaben oder Projekte bist. Klarheit darüber, was du kannst, was nicht, was du möchtest, was nicht, was deinen Werten entspringt, was nicht, eröffnet anderen die Möglichkeit Optionen für dich zu erkennen und dir anzubieten. Je besser du zu formulieren weißt, was du möchtest, was dich beschreibt, was dich antreibt, motiviert, dich kraftvoll sein lässt, desto besser weißt du die Angebote im Außen einzuordnen und eine Wahl zu treffen. So bekommst du Selbstbestimmtheit zurück und fühlst dich letztlich nicht in Karrieren gedrängt, die dir eventuell nicht entsprechen.

Kommunikation: Verbinde dich auf deine Weise

Jeder Mensch hat seine eigenen Kommunikationspräferenzen. Einige mögen es, klare und direkte Gespräche zu führen, während andere sich in Gedankenspiele ergehen oder zu einer blumigen Sprache tendieren. Sei dir deiner Individualität in deiner Außenwirkung bewusst und nutze dieses Wissen, um anschlussfähig zu sein und kommunikative Brücken zu schlagen.

Problemlösung: Deine einzigartigen Fähigkeiten im Einsatz

Authentizität bedeutet auch, deine einzigartigen Fähigkeiten und Perspektiven in die Problemlösung einzubringen. Wenn du Herausforderungen angehst, denke daran, wie deine Einzigartigkeit innovative Lösungen ermöglichen kann. Die Vielfalt der Ideen und Ansichten in einer authentischen Herangehensweise kann oft zu unerwarteten und effektiven Lösungen führen. Gleichzeitig eröffnet dir der Zugang zu deiner eigenen Individualität auch den Zugang zu anderen. Du wirst sie, ob ihrer Individualität ganz anders schätzen lernen. Diversität und Co-Kreativität bekommen einen neuen Stellenwert . Das führt mich zum nächsten Punkt.


Zusammenarbeit: Ein starkes Wir durch Vielfalt

In deiner Führungsarbeit bzw. im Team kannst du deine Persönlichkeit und deine Einzigartigkeit einbringen, um vielfältige Perspektiven und Ideen zu fördern. Deine Authentizität kann die Dynamik in deinem Team positiv beeinflussen, da sie anderen die Erlaubnis gibt, ebenfalls sie selbst zu sein. Die Vielfalt der Herangehensweisen und Denkweisen, die authentische Teammitglieder einbringen, kann zu besseren Entscheidungen und erfolgreichen Projekten führen.


Deine Reise zur Authentizität beginnt bei dir selbst, aber sie endet nicht dort. Wenn du deine Einzigartigkeit nutzt, um erfolgreich zu sein, inspirierst du andere, dasselbe zu tun. Authentizität ist ansteckend und kann die Art und Weise, wie wir arbeiten und zusammenarbeiten, grundlegend verändern.





Möchtest du dich, im Ablegen deiner Masken unterstützen lassen und deinen authentischen Karriereplan in Angriff nehmen oder erlernen, wie dich deine Authentizität und die der anderen in deiner Führungsarbeit - im WIR - unterstützt? Dann melde dich jederzeit gerne bei mir und lass uns sehen, wo ich dich am besten abholen und begleiten kann.


Deine Einzigartigkeit ist deine Stärke, nutze sie weise.


Wenn du dich für DICH oder dich im WIR - im Führungskontext - erfahren möchtest, um deine Einzigartigkeit noch einmal mehr für deine authentische Karriere bzw. deine Führungsarbeit zu nutzen melde dich sehr gerne bei mir.

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

תגובות


bottom of page